awo head start 201602

Eine gute Nachbarschaft ist bekanntlich in den schwierigen Zeiten der Corona-Krise besonders wichtig. Über eine ganz besondere ‚Nachbarschaftshilfe‘ durften sich die Leitung des Seniorenzentrums des Christian-Dierig-Hauses, Katrin Gunkel, und ihre Mitarbeitenden in Pfersee freuen. Namensgeber der Einrichtung und direkter Nachbar des Heimes, die Dierig Holding AG, ließ innerhalb weniger Tage 500 Behelfs-Mund-Nasen-Masken für die Pflegeeinrichtung nähen. Für die Firma Dierig, die sich als internationaler Textilkonzert unter anderem auf die Herstellung von Textilien für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen spezialisiert hat, war diese Soforthilfe selbstverständlich. „Wir freuen uns, dass wir mit unseren Masken zur Sicherheit der im Christian-Dierig-Haus arbeitenden Menschen und der betreuten Senioren beitragen können.“, so Christian Dierig, Vorstandsprecher der Dierig Holding AG. Dank der Spende können nun durchgängig alle Pflegerinnen und Pfleger mit einer Schutzmaske arbeiten. Zuvor hatten fleißige Mitarbeitende des Seniorenzentrums in ihrer Freizeit schon über 100 Masken genäht.

Dierig Ausschnitt 

Von links: Ellen Dinges-Dierig (Vorstand der Dierig Holding AG), Katrin Gunkel (Einrichtungsleitung des Christian-Dierig-Hauses in Pfersee) und Christian Dierig (Vorstandssprecher der Dierig Holding AG)

 

⇑ nach oben ⇑